Pfarrhaus St. Ursen, Solothurn

Die sanfte Renovation der repräsentativen Räume der Pfarrwohnung geschah in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege. Dabei wurde an schadhaften Stellen mürber Putz abgetragen und mittels Kalkputzen ein neuer Aufbau erreicht. Sowohl an den weiss überstrichenen Pilastern wie auch den kostbaren Knietäfern wurden Farbanalysen gemacht, um den Räumen ihre ursprüngliche Farbgebung zurückzugeben. Das zarte Rosé kontrastiert dabei mit den fein abgestimmten Grautönen des Holzwerkes und der gefassten Pilaster.

 

 

Die kostbaren Wandtäferungen wurden auf Grund von Farbanalysen  wieder mit den ursprünglichen Farbtönen versehen. Die alten Farbschichten auf den Pilastern wurden abgelaugt und neu farblich gefasst. Mürber Putz wurde abgetragen, mit Kalkputzen frisch verputzt, das ganze Mauerwerk verfestigt und passend gemalt.